Bensberg im Blick - Ansichten - Aussichten - Ereignisse - aus der Region
   Home
   Wilhelm Wagener  - Gedenktafel
   BENSBERG ENTDECKEN -  IBH
   Ausstellung  „Human//Nature“
   Café Kroppenberg
   Bensberg Museum
   Bensberg Schloss
   Bensberg Burggraben 
   Kardinal Schulte Haus  
   Esperanto
   REFRATH  
   Krea - Refrath
   Bürger- und Heimatverein 
   Alte Kirche Refrath
   KULTUR - SZENE - SAMMLUNG 
      Löwe erklärt die Stadt
      Konstantin Nemerov - Neo Pop Art
      l´art privé 2019  
      handerCover 
      GERMAN URBAN POP ART 
      Natural Disaster - Filmpremiere
       Revue  - Ab in die Tanzdiele
      Peter Orloff - Hüttenzauber
      tonGleiter  - 2.11.2019
      Duo Pascal im VPH
      GV Harmonie - Ehrung 
      Maria Schätzmüller-Lukas 
      Akustik-Bar im UFO
      Sonnenfinger - Hannes Lorenz
      Cees Andriessen - Farbholzschnitte
      Eckard Alker - Stiller Wanderer
      AdvenzkranzFirlefanz
      Tischlermeister Menk
      Adventlesung im Weyers
      Anni Hanke-Eiden
      B.Voos-Kaufmann/W.Hundhausen
      DON GIOVANNI 
      Nikolaus und Schattenspiel
      KIR -Jahresausstellung 2019 
      Detlev Weigand - Ausstellung 
      Schröder und Dörr - Karl Hermann Eskens
      Gebhard Siebald
      Krimmiabend im Scylla Verlag
      Viel-Schichtig
      Wunderbar Alltägliches 
      Nabucco - Opernabend
      Ingrid Schaeffer-Rahtgens
      TheaterWeltenErschaffen 
      Kirchenchor St. Nikolaus
      We Two - Ausstellung im TBG
      GV Harmonie
      Tage des Lichts
      handerCover im Klausmann 
      Graffiti-Kursus - Juni 2018
      Tired Hippies
      Wo der Pfeffer wächst
      Scylla Verlag
      Jürgen Becker
      Clavijo Velez
      Jörg Extra
      Marlies Herrmann
      Odonien - Wandel 3.0
       IL-WON - Juni 2017
      Paco Höller - Schröder und Dörr
      Jörg Extra -SBSC
   Trio farfarello/Gruppe Neun
   Transrotor - J. Räke 
   Beiträge - Archiv
   Klassentreffen 
   Soziale Themen - Archiv 
   Kontakt
   Zur Person
   Datenschutz
   Impressum
   Links
Ausstellung in der Galerie Schröder und Dörr -
Die Ausstellung „Cees Andriessen 80“ steht in Verbindung zum 80. Geburtstag des Künstlers
Unten auf der Seite finden Sie die Rezension von Gisela Schwarz, Kölnische Rundschau/BLZ und KStA

„Cees Andriessen 80“
Bei Schröder und Dörr
Farbholzschnitte – Sonder Edition


Cornelis Christiaan Jacob Andriessen – bekannt als Cees Andriessen - ist ein niederländischer Maler, Grafiker und Zeichner. Zahlreiche seiner Werke präsentiert er seit Mitte März bis 18. April in der Galerie Schröder und Dörr in Refrath. Die Ausstellung „Cees Andriessen 80“ steht in Verbindung zum 80. Geburtstag des Künstlers, zu der eine signierte Sonder-Edition erschienen ist. Symbolisch für jedes Lebensjahrzehnt schuf der große holländische Künstler eine 8-blättrige Suite.

Auf hellem Weiß zeigt die Jubiläums-Edition reduzierte Farben, spielerische Formen, schwebend, manchmal verloren wirkend, dann wieder sich annähernd zu einer erkennbaren Symbolik. Der vielseitige Holländer sucht auch Kontakt und Austausch mit Literatur und Musik und öffnet mit seinen Werken die Tür zur Phantasie.

Charakteristisch für sein Oeuvre ist das Weiß, das nicht Leere ist sondern Raum. Seine Arbeiten sind ‘lesbar’, obwohl sie nach wie vor vollkommen abstrakt bleiben. Dem schrittweisen visuellen Abtasten entfaltet das Werk seine Faszination.

Mit seinen Holzschnitten, Linolschnitten und Zeichnungen öffnet Cees Andriessen die Tür zur Welt der Phantasie. Cees Andriessen entwickelt seit mehr als vierzig Jahren ein künstlerisches Werk, das sich durch eine bemerkenswerte Kontinuität und formale Konsequenz auszeichnet. Holzschnitt, Linolschnitt und Zeichnung laufen innerhalb dieses Werkes gleichberechtigt nebeneinander.

Für den 15. März war die Vernissage zur Ausstellung „Cees Andriessen 80“ terminiert, sagt Galerist Uli Dörr. Er bedauert es sehr, dass die Eröffnung der Ausstellung nicht im üblichen Rahmen stattfinden konnte. Die Auflagen die es im Zusammenhang mit der Eindämmung des Corona-Virus gab, brachten es mit sich, dass die Vernissage leider abgesagt werden musste.

„CEES ANDRIESSEN 80“
Ausstellung mit neuen Holzschnitten
Vernissage: Sonntag, 15. März 2020 11:30 Uhr
Galerie Schröder und Dörr Wingertsheide 59, Bergisch Gladbach
Dauer der Ausstellung: 15.03. – 18.04.2020

Nach telefonischer Vereinbarung ist es möglich, die Ausstellung unter Einhaltung der Vorschriften (Corona-Virus) zu besuchen.
DIE AUSSTELLUNG: HIER EIN VIDEO - RUNDBLICK!
Foto: Privat/Künstler
Beitrag in der Kölnischen Rundschau - Lokalausgabe BLZ - von Gisela Schwarz
zurück