Bensberg im Blick - Ansichten - Aussichten - Ereignisse - aus der Region
   Home
   Weckmann - Zeiten 
   Rose und Nachtigall  - 14.11.
   Kirchenchor St. Nikolaus
   Hanna Dirk verabschiedet 
   Jörg Extra - Culmann
   We Two - Ausstellung im TBG
   Bennis Bauwagen
   Bergisches WünscheMobil
   Spende für Kinderheim 
   A24 - Installationen
   Tired Hippies
   VIDEO - SZENEN 
   Photokina 2018
   SPD-Bürgerversammlung
   Kölner Zoo Rallye
   handerCover im Klausmann 
   Bensberg Burggraben 
   Bensberg Museum
   Bensberg Schloss
   Café Kroppenberg
   Esperanto
   Refrath 
   Kunst - Kultur - Musik - Archiv 
   Paco Höller - Schröder und Dörr
   Jörg Extra -SBSC
   Beiträge - Archivt
   Klassentreffen 
   Soziale Themen - Archiv 
   Kontakt
   Datenschutz
   Impressum
   Links
   Zur Person
Karten zum Preis von 19.80 Euro gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse des Bergischen Löwen
"Die Rose und die Nachtigall"
Märchen von Oscar Wilde im Bergischen Löwen


Schon häufig war Gerd J. Pohl im Spiegelsaal des Bergischen Löwen zu Gast. Nach seinen Abenden mit "Faust", dem "Kleinen Prinzen" und den Schauergeschichten von Edgar Allan Poe präsentiert er nun ein weiteres Highlight der Weltliteratur: die poetischen Märchen von Oscar Wilde (1854 - 1900). Als Schauspieler will Pohl keine Unterrichtsstunde über das Leben und Werk Wildes halten, sondern den Autor selbst sprechen lassen, ihm seine Stimme leihen in einem kunstvollen Vortrag einer Auswahl jener Märchen, die so viel mehr über ihren Schöpfer aussagen als jede noch so gekonnte Analyse. In seinen Märchen tritt hervor, wofür das Herz Oscar Wildes wirklich brannte: für die Schönheit und die Liebe, für die Hingabe und die Leidenschaft, für die Weite des Himmels und die Tiefe der Erde, für die Größe von Gottes Schöpfung und für die Freiheit des menschlichen Geistes. Und immer wieder erahnt man in den Figuren dieser poetischen und oft melancholischen Erzählungen Oscar Wilde selbst: den Suchenden und Sehnsuchtsvollen – und manchmal auch den Verzweifelten. Texte, die keine Fußnoten brauchen.

Mit seinem Vortrag tritt Gerd J. Pohl in die Fußspuren großer Oscar-Wilde-Interpreten wie Klaus Kinski, Vincent Price oder Charles Regnier, macht sich von diesen leuchtenden Vorbildern aber nicht abhängig, sondern bleibt seinem ureigenen Stil treu, der vor allem durch seine tiefe, dabei aber ungewöhnlich wandlungsfähige Stimme, seine Tempivariationen und seine geschickte Pausensetzung charakterisiert ist. Ein spannendes Theaterereignis ist das – von einer „Lesung“ im herkömmlichen Sinne kann keine Rede sein.

Der Oscar-Wilde-Abend "Die Rose und die Nachtigall" findet statt am Mittwoch, den 14. November, um 19:30 Uhr im Spiegelsaal des Bürgerhauses Bergischer Löwe, Konrad-Adenauer-Platz in Bergisch Gladbach. Karten zum Preis von 19.80 Euro gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse; Reservierungen werden erbeten unter 02202 / 29 46 18. Das Programm richtet sich an Erwachsene und ist für Kinder unter 14 Jahren nicht geeignet. Programmdauer: etwa 70 Minuten.

(Portrait Oscar Wilde: Archiv eremos LITERATURBÜHNE;
Portrait Gerd J. Pohl: Helga Niekammer)

Theater im Puppenpavillon
Piccolo Puppenspiele & eremos LITERATURBÜHNE
Künstlerische Leitung: Gerd-Josef Pohl
Der Oscar-Wilde-Abend "Die Rose und die Nachtigall" findet statt am Mittwoch, den 14. November, um 19:30 Uhr im Spiegelsaal des Bürgerhauses Bergischer Löwe, Konrad-Adenauer-Platz in Bergisch Gladbach.
Karten zum Preis von 19.80 Euro gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse; Reservierungen werden erbeten unter 02202 / 29 46 18. Das Programm richtet sich an Erwachsene und ist für Kinder unter 14 Jahren nicht geeignet. Programmdauer: etwa 70 Min
(Portrait Oscar Wilde: Archiv eremos LITERATURBÜHNE; Portrait Gerd J. Pohl: Helga Niekammer)
www.theater-im-puppenpavillon.de/
zurück